Kommission Verlässlicher
Generationenvertrag

Der Kommission gehören Vertreterinnen und Vertreter der Sozialpartner, der Politik und der Wissenschaft an. Ziel der Kommission ist es, Wege zu einer nachhaltigen Sicherung und Fortentwicklung der Alterssicherungssysteme ab dem Jahr 2025 zu finden und damit das Fundament zu schaffen für einen neuen, verlässlichen Generationenvertrag.

Lesen Sie hier mehr über den Auftrag der Kommission.

Gruppenbild mit Mitgliedern der Kommission Verlässlicher Generationenvertrag und Hubertus Heil.

Aktuelles


5. Juli 2018

Kommission Verlässlicher Generationenvertrag führt Fachgespräche mit Verbänden, Anbietern und Einrichtungen der Alterssicherung

Am 4. und 5. Juli 2018 hat die Kommission Verlässlicher Generationenvertrag erste Fachgespräche geführt. 54 Vertreter von Sozialverbänden, Wohlfahrtsverbänden sowie Institutionen, Anbietern und Einrichtungen der obligatorischen Regelsicherung, der Sondersysteme, der betrieblichen Altersversorgung und privaten Altersvorsorge waren eingeladen, mitzuwirken und ihre Expertise und Positionen in den Dialogprozess einzubringen. Die Fachgespräche bilden den Auftakt für eine Vielzahl an Dialogen und weiterer Gesprächsformate der Kommission Verlässlicher Generationenvertrag.

Mehr erfahren

6. Juni 2018

Konstituierende Sitzung

Die Kommission Verlässlicher Generationenvertrag der Bundesregierung hat am 6. Juni 2018 unter den Vorsitzenden Gabriele Lösekrug-Möller und Karl Schiewerling mit der konstituierenden Sitzung ihre Arbeit aufgenommen.

Mehr erfahren